24. März 2018

„Disibodenberger Frühlingserwachen“ (Workcamp)

Der Disibodenberg ist eng mit der Persönlichkeit Hildegards von Bingen verknüpft. Eine Universalgelehrte, die heute als die berühmteste Frau des Mittelalters gilt. Nicht zuletzt ist sie wegen ihrer Kräuter- und Heilkunde bekannt.

Selbst, wenn Hildegard dieses Wissen erst in Bingen erwarb, vertiefte oder anwendete, so sind doch die Besucher des Disibodenbergs hocherfreut, wenn sie eine schöne Kräuterspirale mit hildegard-spezifischen Kräutern besichtigen können.

Die Spirale ist vorhanden, aber überaltert – sie bedarf einer dringenden Überholung. Wer kennt sich ein wenig mit Kräutern aus und fühlt sich berufen, für ein paar Stunden – ehrenamtlich – aktiv zu werden?! Es gibt bereits andere Gruppen, die sich auf dem Disibodenberg der Pflege bestimmter Bereiche widmen.

Bitte bringen Sie kleines Gerät mit, vor allem Handschuhe, persönliche Gartenschere und kleine Schaufel/Unkrautstecher. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt!

Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Beginn: 11 Uhr (Dauer nach Bedarf und Möglichkeit)

Anmeldung erbeten wegen der Planung der Verpflegung via: anfrage@disibodenberg.de

4. Mai, 1. Juni, 3. August, 7. September 2018

„Yoga – in your body and in your heart“

"Die Seele des Menschen ist symphonisch." (Hildegard von Bingen)

"Symphonia harmonie caelestium revelationum" (Symphonie der himmlischen Offenbarungen) nannte Hildegard von Bingen ihre Musik, 77 Gesänge und ein geistliches Singspiel. Ihre Kompositionen ragen aus dem Mittelalter heraus, sie sind einzigartig und berühren tief in ihrer Spiritualität.

Die Teilnehmer des Workshops werden vertraut mit der Klangwelt der Hildegard, das Singen ihrer Lieder eröffnet ein tiefes Erleben ihrer Musik und der eigenen Stimme.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Notation des Mittelalters diente vor allem als Gedächtnisstütze, die Lieder werden wie zur damaligen Zeit durch Vor- und Nachsingen erlernt.

Leitung: Ute Kreidler
Sängerin und funktionale Gesangspädagogin nach Prof. Eugen Rabine
(www.spirit-antiqua.de)

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Kosten: 40,- €; das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich

Dauer: 10-13 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 22. August via: anfrage@disibodenberg.de

25. August 2018

Sakraler Tanz

28. April 2018

„Brunnen des Lebens“

Im Alter von 65 Jahren begann Hildegard von Bingen ihr drittes theologisches Werk, das sie „Divinorum Operum“ (Vom Wirken Gottes) nannte. In einer der erhaltenen Handschriften werden die Texte durch prachtvolle Illuminationen ergänzt. Die Schrift enthält insgesamt zehn Visionen, von denen die achte in diesem Workshop von Irmgard Weidner vorgestellt und besprochen werden soll: Zu sehen ist ein gemauerter Brunnen, in dessen „lebendigem“ Wasser drei weibliche Gestalten stehen.

Im Anschluss steigen wir zur modernen Hildegardis-Kapelle auf und hören an Haltestationen Texte von Hildegard. In der Ruine der großen Klosterkirche machen wir kleine Leibmeditationen.

Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: 12,- €

Dauer: 14-17 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 26. April via: anfrage@disibodenberg.de

Bereits 2017 bot die Vinyasa-Yoga-Lehrerin Fleur Adams (www.yogahjerte.org) Yoga-Stunden in der Klosterruine Disibodenberg an und hat die besondere Kraft dieses Ortes schätzen gelernt: Sie begab sich auf eine persönliche Reise, spirituell und körperlich, und änderte ihr Leben immens.

2018 möchte sie Interessierten durch regelmäßige Treffen die Möglichkeit geben, sich ebenfalls auf die Suche nach ihrem Potenzial zu machen. Zu ihrem Konzept gehört, bei jedem Treffen in einem Gespräch über Hildegards Visionen Parallelen zwischen Hildegards Zeit und unserem Alltag heute zu entdecken. Sie integriert Phasen der stillen Erkundung dieses besonderen Ortes. Und leitet Yoga und Meditation an. Im Anschluss klingt das Treffen im Museumshof  bei einem Tee aus.

Treffpunkt: Disibodenberger Museum; das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich

Kosten pro Treffen: 30,- €; alle vier Treffen 90,- €.

Dauer: jeweils 17-20 Uhr

Anmeldung erforderlich jeweils zwei Tage vor den Terminen: fleur@disibodenberg.de

26. August 2018

Hildegard-Gesänge

„Denn der Seele Freude ist es, im Leibe wirksam zu sein.“  Hildegard von Bingen

Reigentänze gehören mit zu unserem ältesten Kulturerbe. Als Symbol für Lebenszyklen und den schwingenden Kosmos bewegen sie sich um ein Zentrum oder weben Lebensfäden. Beim Wiederholen einfacher Tanzformen finden die Tanzenden zur gemeinsamen und zur eigenen Mitte.

„Ancient move“ – alte Musik, die das Innere bewegt – wird ergänzt durch das Tanzen, bei dem die Tiefe und Kraft der Musik auch unmittelbar körperlich erlebt wird. Getanzt wird nach Liedern von Hildegard von Bingen sowie nach anderer sakraler und auch folkloristischer Musik, von ruhig und besinnlich bis heiter und beschwingt.

Eingeladen sind Frauen und Männer jeden Alters unabhängig von Fitness oder besonderen körperlichen Voraussetzungen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte bequeme Kleidung und Schuhe tragen.

Leitung: Ute Kreidler, Sängerin und sakrale Tanzlehrerin nach Maria Gabriele Wosien (www.spirit-antiqua.de)

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Kosten: 25,- €; das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich

Dauer: 10-13 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 22. August via: anfrage@disibodenberg.de

22. September 2018

Die Pflanzenheilkunde Hildegards von Bingen (Aufbaukurs)

Ausgehend von dem im Basiskurs erworbenen Wissen, vertiefen und erweitern Sie Ihre Kenntnisse über Hildegards Pflanzenheilkunde. Weitere, spannende Kräuter und Rezepte werden vorgestellt, und erneut stellen wir Mischungen her, die im Alltag verwendbar und leicht nachzumachen sind. Leiterin: Sara Rieger, Kunsthistorikerin und Museumspädagogin

Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: 30,- € (inkl. Verbrauchsmaterial); das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich

Voraussetzung: Teilnahme an einem der Basiskurse in 2016, 2017 oder 2018

Dauer: 14-17 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 20. September via: anfrage@disibodenberg.de

(Änderungen vorbehalten, siehe auch Veröffentlichungen in der Presse)

Workshops

26. Mai 2018

Die Pflanzenheilkunde Hildegards von Bingen (Basiskurs)

Hildegard von Bingen war ein Multitalent. Sie schrieb theologische Bücher, komponierte Lieder und korrespondierte mit geistlichen und weltlichen Würdenträgern. Als Benediktinerin befasste sie sich auch mit der Heilkunde. In diese bezog sie alle Elemente des Kosmos mit ein: Mineralien, Tiere und Pflanzen.

Hier auf dem Disibodenberg, wo Hildegard fast 40 Jahre lebte, begibt sich Museumspädagogin und Kunsthistorikerin Sara Rieger mit Ihnen auf Spurensuche nach der Pflanzenheilkunde Hildegards.

Sie erfahren etwas über Hildegards Biografie sowie über ihre Auffassung von Heilkunde. Sie lernen die wichtigsten Hildegard-Kräuter und deren Anwendung kennen. Zu diesem Zweck werden eine Tee- und eine Gewürzmischung hergestellt.

Im Anschluss erkunden wir in einem kurzen Rundgang die Örtlichkeiten, wo Hildegards Klause höchstwahrscheinlich verortet war.

Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: 18,- € (inkl. Verbrauchsmaterial)

Dauer: 14-17 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 24. Mai via: anfrage@disibodenberg.de

23. Juni 2018

Die Pflanzenheilkunde Hildegards von Bingen (Basiskurs)

Hildegard von Bingen war ein Multitalent. Sie schrieb theologische Bücher, komponierte Lieder und korrespondierte mit geistlichen und weltlichen Würdenträgern. Als Benediktinerin befasste sie sich auch mit der Heilkunde. In diese bezog sie alle Elemente des Kosmos mit ein: Mineralien, Tiere und Pflanzen.

Hier auf dem Disibodenberg, wo Hildegard fast 40 Jahre lebte, begibt sich Museumspädagogin und Kunsthistorikerin Sara Rieger mit Ihnen auf Spurensuche nach der Pflanzenheilkunde Hildegards.

Sie erfahren etwas über Hildegards Biografie sowie über ihre Auffassung von Heilkunde. Sie lernen die wichtigsten Hildegard-Kräuter und deren Anwendung kennen. Zu diesem Zweck werden eine Tee- und eine Gewürzmischung hergestellt.

Im Anschluss erkunden wir in einem kurzen Rundgang die Örtlichkeiten, wo Hildegards Klause höchstwahrscheinlich verortet war.

Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: 18,- € (inkl. Verbrauchsmaterial)

Dauer: 14-17 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 21. Juni via: anfrage@disibodenberg.de

21. Juli 2018

Die Pflanzenheilkunde Hildegards von Bingen (Kompaktkurs)

Hildegard von Bingen war ein Multitalent. Sie schrieb theologische Bücher, komponierte Lieder und korrespondierte mit geistlichen und weltlichen Würdenträgern. Als Benediktinerin befasste sie sich auch mit der Heilkunde. In diese bezog sie alle Elemente des Kosmos mit ein: Mineralien, Tiere und Pflanzen.

Hier auf dem Disibodenberg, wo Hildegard fast 40 Jahre lebte, begibt sich Museumspädagogin und Kunsthistorikerin Sara Rieger mit Ihnen auf Spurensuche. Sie erfahren etwas über Hildegards Biografie sowie über ihre Auffassung von Heilkunde. Sie erhalten Informationen über die wichtigsten Hildegard-Kräuter und deren Anwendung. Zu diesem Zweck stellen Sie selbst hildegard-typische Tee- und Gewürzmischungen her und lernen Hildegard-Rezepte kennen.

Im Anschluss erkunden wir in einem Rundgang durch die Ruine die Örtlichkeiten, wo Hildegards Klause höchstwahrscheinlich verortet war.

Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: 30,- € (inkl. Verbrauchsmaterial)

Dauer: 12-17 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 19. Juli via anfrage@disibodenberg.de

© Sara Rieger, Odernheim