Der Disibodenberg ist Privatbesitz (siehe Stiftung und Geschichte). Bei Ihrem Besuch betreten Sie bereits mit dem Parkplatz privates Gelände. Auch der Zuweg zur Ruine ist privat. Wir bitten das zu respektieren.

  1. Lassen Sie keine Abfälle zurück. Nutzen Sie den Abfallkorb beim Museum.

  2. Zünden Sie in der Ruinenanlage keine Kerzen an, denn der Berg ist sehr trocken, es besteht ganzjährig hohe Waldbrandgefahr.

  3. Führen Sie Ihre Hunde an der Leine, denn es gibt Rehe auf dem Berg.

  4. Pflücken Sie keine Blumen, denn viele davon stehen unter Naturschutz oder sind giftig.

  5. Die Ruine ist keine „wilde Toilette“. Nutzen Sie die Toiletten beim Museum, sie sind ganzjährig (außer bei starkem Frost) geöffnet.

… des Museums von April bis Oktober


Samstag • 12 bis 18 Uhr

Sonn- und Feiertag • 11 bis 17 Uhr

sowie zu Ferienzeiten nachmittags

und auf Anfrage


… außer, es regnet, stürmt und schneit …


Die Klosterruine ist über Zahlung des Eintrittsgeldes am Drehkreuz ganzjährig zugänglich.

Öffnungszeiten

für Klosterruine und Museum

Alle Eintrittsgelder fließen in die Stiftung und werden zur Pflege der Anlage eingesetzt.

Die Zahlung mit Kredit-/EC-Karten ist leider nicht möglich.


Erwachsene

• 5 € •


Jugendliche, Auszubildende,
Studenten, Gruppen ab zehn Personen, Behinderte und Rentner

• 4 € •


Kinder unter 14 Jahre, Busfahrer, Reiseleiter, Begleitpersonen von Behinderten

• frei •



Gruppen können das Eintrittsgeld vorab überweisen und erhalten einen Gutschein:

Scivias-Stiftung Disibodenberg

IBAN DE65 5519 0000 0002 1210 10

BIC MVBMDE55

Eintrittspreise

Bitten an unsere Besucher

Bitte an Besuchergruppen

Wenn Sie mit einer größeren Gruppe die Ruine selbst erkunden möchten, melden Sie sich bitte hier an, damit wir unsere Infrastruktur entsprechend vorbereiten können.